Pokertisch kaufen – Worauf achten? Die 7 wichtigsten Punkte!

Wenn Sie einen Pokertisch kaufen wollen, sollten Sie auf folgende 7 Punkte achten:

Die Tischbeine als Untergestell und Fundament vom neuen Pokertisch sollten ausreichend Stabilität bieten, gleichzeitig aber die Beinfreiheit möglichst wenig einschränken. Wenn man über Stunden am Tisch sitzt ist gerade die ausreichende Beinfreiheit eine sehr wichtige Sache! Die Tischgröße sollte zu Ihrer Räumlichkeit passen. Mindestens ein Meter Platz sollte zu allen Seiten gegeben sein, damit man sich noch bequem hinsetzen und gegebenenfalls auch einmal vorbei laufen kann. Weniger als ein Meter seitlicher Abstand fördert vielleicht Klaustrophobie, sicher aber nicht die Freude am Pokern. Becherhalter sollten eine Tiefe von mindestens 4 bis 5 Zentimetern haben, damit dort abgestellte Getränke nicht umkippen. Sie sollten herausnehmbar sein, damit man sie gründlich reinigen kann. Eine gut gepolsterte Armauflage macht das stundenlange Pokerspiel erheblich bequemer. Die Polsterung sollte zudem möglichst langlebig sein und nach einiger Nutzung nicht schon platt werden bis auf das Holz darunter. Als Ober-Material für die Armauflage eignet sich ein leicht abzuwischendes Material wie echtes Leder oder auch Kunstleder. Das Spieltuch sollte hochwertig imprägniert sein, denn etwas Schmutz wird dort über Kurz oder Lang immer landen. Gute Imprägnierungen verhindern das Eindringen versehentlich verschütteter Getränke zumindest solange, bis man ausreichend Zeit hatte die Flüssigkeit vom Tuch zu entfernen. Ein bedrucktes Spieltuch ist nicht unbedingt nötig, eine eingezeichnete Betting-Line kann aber durchaus für etwas mehr Ordnung während des Spiels sorgen. Falls der Pokertisch häufig transportiert werden soll, muss unbedingt auf möglichst einfache und langlebige Montage und Demontage geachtet werden. Manche Tischbeine werden zB. verschraubt, andere gesteckt oder sind einklappbar. Tischplatten können einteilig oder mehrteilig sein. Auch das Gewicht ist interessant... Als Alternative zu einem Pokertisch können wir die sogenannten Poker-Tischauflagen empfehlen, mit denen sich jeder herkömmliche Tisch im Nu in einen Pokertisch verwandeln lässt. Wir haben für Dich einige interessante Pokertische heraus gesucht, damit Du dich weiter informieren kannst.
Worauf beim Kauf eines Pokertisches achten? Die 7 wichtigsten Punkte!
  1. Die Tischbeine als Untergestell und Fundament vom neuen Pokertisch sollten ausreichend Stabilität bieten, gleichzeitig aber die Beinfreiheit möglichst wenig einschränken. Wenn man über Stunden am Tisch sitzt ist gerade die ausreichende Beinfreiheit eine sehr wichtige Sache!
  2. Die Tischgröße sollte zu Ihrer Räumlichkeit passen. Mindestens ein Meter Platz sollte zu allen Seiten gegeben sein, damit man sich noch bequem hinsetzen und gegebenenfalls auch einmal vorbei laufen kann. Weniger als ein Meter seitlicher Abstand fördert vielleicht Klaustrophobie, sicher aber nicht die Freude am Pokern.
  3. Becherhalter sollten eine Tiefe von mindestens 4 bis 5 Zentimetern haben, damit dort abgestellte Getränke nicht umkippen. Sie sollten herausnehmbar sein, damit man sie gründlich reinigen kann.
  4. Eine gut gepolsterte Armauflage macht das stundenlange Pokerspiel erheblich bequemer. Die Polsterung sollte zudem möglichst langlebig sein und nach einiger Nutzung nicht schon platt werden bis auf das Holz darunter. Als Ober-Material für die Armauflage eignet sich ein leicht abzuwischendes Material wie echtes Leder oder auch Kunstleder.
  5. Das Spieltuch sollte hochwertig imprägniert sein, denn etwas Schmutz wird dort über Kurz oder Lang immer landen. Gute Imprägnierungen verhindern das Eindringen versehentlich verschütteter Getränke zumindest solange, bis man ausreichend Zeit hatte die Flüssigkeit vom Tuch zu entfernen. Ein bedrucktes Spieltuch ist nicht unbedingt nötig, eine eingezeichnete Betting-Line kann aber durchaus für etwas mehr Ordnung während des Spiels sorgen.
  6. Falls der Pokertisch häufig transportiert werden soll, muss unbedingt auf möglichst einfache und langlebige Montage und Demontage geachtet werden. Manche Tischbeine werden zB. verschraubt, andere gesteckt oder sind einklappbar. Tischplatten können einteilig oder mehrteilig sein. Auch das Gewicht ist interessant…
  7. Als Alternative zu einem Pokertisch können wir die sogenannten Poker-Tischauflagen empfehlen, mit denen sich jeder herkömmliche Tisch im Nu in einen Pokertisch verwandeln lässt.

Wir haben für Dich einige interessante Pokertische heraus gesucht, damit Du dich weiter informieren kannst:

 

[asa2_smart_collection cat__in=”44″ tplid=”8″ limit=”40″ orderby=”sales_rank” short_url=”1″ is_available_main=”true”]

 

Weitere Pokertische anzeigen…

 

[asa2_smart_collection cat__in=”44″ tplid=”12″ limit=”40″ orderby=”sales_rank” short_url=”1″ is_available_main=”true”]

 

Weitere Pokertische anzeigen…

 

Nun aber viel Spaß und Erfolg beim Pokern!